Gründerportrait #81: IN HARMONY – eine Auszeit für den Tinnitus

Wie kommen Informatiker dazu mit einem Medizinprodukt ein Startup zu gründen? Über mehrere Jahre arbeiteten Martin Spindler und Matthias Lippmann in einer interdisziplinäre Forschergruppe an einer Software zur Analyse und Therapie von Tinnitus. Am Ende steht der Prototyp, vielversprechende Ergebnisse … und der Unternehmenspartner hat kein Interesse an der Verwertung. Martin und Matthias beschließen das Produkt selbst auf den Markt zu bringen. Das fehlende BWL-Knowhow finden die beiden in Steven Mack. Ihn lernen sie im Businessplan-Seminar kennen, dass wir mit der Professur für Entrepreneurship und Innovation an der TU Dresden anbieten. Die Chemie stimmt und direkt nach seinem Master-Abschluss steigt Steven bei IN HARMONY ein. Über ihre Erfahrungen und Pläne berichten uns die Startup-Gründer nun im Gründerportrait.

Gründer In Harmony

Das Gründerteam von In Harmony (v.l.): Matthias Lippmann, Martin Spindler und Steven Mack (Foto: IN HARMONY)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gründergeschichten, Gründerportrait | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was wurde eigentlich aus Julia Lüpfert?

Julia Lüpfert mit ihrem ersten Spiel

Julia Lüpfert mit ihrem ersten Spiel

Alles neu macht der goldene Oktober. Besonders strahlen wird er hoffentlich für Julia Lüpfert, die am 18. Oktober als eines von 10 Startups mit Julinga auf der großen Bühne des Entrepreneurship Summit in Berlin durchstarten wird.
Julia? Startup? Entrepreneurin? Kommt euch bekannt vor? Sehr gut aufgepasst!

In den letzten Jahren habt ihr viel von Julia in den regionalen und überregionalen Medien gelesen, sie vielleicht auf der einen oder anderen Bühne gesehen. Ihre Produkte auf jeden Fall. Als Gründerin und Geschäftsführerin der LAVIU GmbH belebte sie jahrelang die Startupszene.
2018 war der Traum ausgeträumt, dem Team um Julia ging der Atem aus. Insolvenz, Selbstzweifel, Perspektivlosigkeit. Das einzig Positive in diesem Moment neben der kleinen Familie: der Schwangerschaftstest in ihrer Hand. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Gründerportrait | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Kronos“ bringt elektrische Arbeitsmaschinen aufs Feld

Das Team „Kronos“ (v.li.): Marvin Elz, Tim Bögel, Antonia Rickert und Matthias Marsel (Foto: Mario Henke)

Das Team „Kronos“ (v.li.): Marvin Elz, Tim Bögel, Antonia Rickert und Matthias Marsel
(Foto: Mario Henke)

Höhere Produktivität und ökologisch angebaute Lebensmittel – diesen Forderungen stehen in der Landwirtschaft immer strengere Vorgaben zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und dem CO2-Austoß gegenüber. Um das zu bewältigen, werden künftig in der Bodenbearbeitung flexible Arbeitsgeräte erforderlich sein. Das Startup-Team „Kronos“ von der Professur für Agrarsystemtechnik der TU Dresden setzt mit seinem sensorgesteuerten Werkzeugsystem an diesem Punkt an. Seit September fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Projekt mit einem EXIST-Forschungstransfer in Höhe von 750.000 Euro. In den kommenden zwei Jahren werden die Ingenieure Tim Bögel, Matthias Marsel und Marvin Elz ihr System zur Marktreife bringen und mit Unterstützung von Betriebswirtin Antonia Rickert den Unternehmensstart vorbereiten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzierung & Förderung, Gründergeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Peerox gewinnt Hauptpreis beim Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen

Am 18. September 2019 zeichnete das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf der Fachmesse EMO Hannover innovative Startups im Rahmen des Gründerwettbewerbs – Digitale Innovationen aus. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von über 300.000 Euro an insgesamt 21 Start-ups aus der Digitalbranche vergeben. Einer der Hauptpreise ging in dieser Runde nach Dresden und an ein Startup, dass wir auf seinem Weg begleiten durften: Die Gründer der Peerox GmbH können sich über ein Preisgeld von 32.000 Euro freuen.

Herzlichen Glückwunsch an das Team!

Grpnderwettbewerb - alle Preisträger

Die Preisträger: 21 Startups wurden in der aktuellen Runde des Gründerwettbewerbs ausgezeichnet. (Foto: Andrea Janssen)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auszeichnungen, Gründergeschichten, Wettbewerbe | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

InnoStartBonus geht in die 2. Runde – Bewerbung bis 27. Oktober

futureSAX_DIM_ISB-Call2Ihr habt eine innovative Geschäftsidee und möchten diese in einem Gründungsvorhaben umsetzen? Die Verwirklichung von innovativen Ideen unterstützt der Freistaat Sachsen mit dem InnoStartBonus. Hier habt ihr die Chance auf eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro pro Monat zuzüglich eines monatlichen Kinderbonus in Höhe von 100 Euro pro unterhaltspflichtiges Kind über einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten. Bewerben könnt ihre euch bis zum 27. Oktober 2019 bei futureSAX.

Für welche Projekte sich der InnoStartBonus eignet hatten wir hier im Blog beim ersten Call zusammengefasst. Ein besonderer Fokus liegt diesmal auf Gründungsvorhaben mit digitalem Geschäftsmodellen und auf Vorhaben potenzieller Gründerinnen und Gründer, die ihre Ideen in den vom Strukturwandel betroffenen Regionen des Lausitzer (LK Bautzen; LK Görlitz) und mitteldeutschen Reviers (Stadt Leipzig, LK Leipzig, LK Nordsachsen) umsetzen wollen.

Wer mehr Infos aus erster Hand möchte, bekommt diese bei der InnoStartBonus-Roadshow, die am 09. Oktober 2019 auch an der HTW Dresden Halt macht. Unter dem Motto „Business Model Canvas meets InnoStartBonus“  könnt ihre direkt an eurem Projekt die wichtigsten Fragestellungen für den Antrag erarbeiten. Darüber hinaus teilen die Gründer von ARBOREAL aus der HTW Gründungschmiede, die im ersten Call erfolgreich waren, ihren Erfahrungen mit dem InnoStartBonus.

Veröffentlicht unter Finanzierung & Förderung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

dresden|exists zieht um!

Umzug3Die weiteren Sanierungsarbeiten im Hülße-Bau (TU Dresden) werfen ihre Schatten voraus. Am 2.  September werden wir mit unseren Büros auf dem Campus umziehen und daher an diesem Tag gar nicht bzw. einige Tage nach dem Umzug nur eingeschränkt erreichbar sein. Bitte habt hierfür Verständnis! Sobald wir alle Umzugskisten ausgepackt haben, stehen wir euch wieder voll zur Verfügung und freuen uns auf euren Besuch. Wir werden dann am Falkenbrunnen (FAL, BT-A) in der 1. Etage zu finden sein, das Sekretariat in Raum 108.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gründerportrait #80: EntwicklerHeld – die Zukunft des IT-Recruiting

Ihren Weg zum Startup haben Ilja Bauer, Felix Hanspach, Daniel Schneider, Jakob Blume und Philipp Dienst bereits während ihres Studiums an der TU Dresden begonnen. Als Informatiker wussten sie, dass es Unternehmen eigentlich immer an Software-Entwicklern mangelt. Ihre Lösung: den Spaß am Coden mit IT-Recruiting verknüpfen. In unserem Inkubationsprogramm DeltaHochDrei haben die fünf Freunde intensiv an ihrer Geschäftsidee gefeilt und Ende 2018 EntwicklerHeld gegründet. Über ihre Plattform und ihre Erfahrungen haben wir mit den Gründern gesprochen.

Gründerteam EntwicklerHeld

Das Team von EntwicklerHeld abeitet an der Zukunft des IT-Recruiting (v.l.): Jakob Blume, Ilja Bauer, Stefanie Macak, Felix Hanspach, Philipp Dienst und Daniel Schneider (Foto: Antonie Bierling/ EntwicklerHeld)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gründergeschichten, Gründerportrait | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

WE CAN STARTUP – der Videorückblick

Endlich live und in Farbe – der Video-Rückblick zu unserem Graffiti-Battle ist online!!!

Wir feierten an den StartupCubes der TU Dresden nicht nur „20 Jahre dresden|exists“. Hier erlebten wir wahre Startup-Crewlove und forderten die innovative Kraft der kreativen Zerstörung heraus. Es hat uns wahnsinnig viel Spaß gemacht! Vielen Dank noch einmal an alle, die die Cans gezückt und unser Motto mit Farbe gefüllt haben: Prof. Gerhard Rödel, die GründerInnen von Semodia, sQuitch, AidBoards und In Harmony.  Und ein ganz besonderes Dankeschön für die Unterstützung geht an dieser Stelle auch an das Video-Team der TU Dresden!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

KONEKT entwickelt neuartige Fertigungstechnologie für elektronische Baugruppen

Warum müssen elektronische Bauelemente immer auf eine Leiterplatte gelötet werden? Könnte man nicht stattdessen die Bauelemente direkt ins Chipgehäuse integrieren? Diese Frage stellten sich Wissenschaftler am Institut für Aufbau und Verbindungstechnik der Elektronik (IAVT) der TU Dresden. Das Team um Projektleiter Tobias Tiedje entwickelte dazu einen Fertigungsansatz, der nicht nur rund die Hälfte der üblichen Prozess- und Entwurfsschritte einspart, sondern gleichzeitig die aktuellen Herausforderungen der hohen Datenübertragung, Kühlung und Miniaturisierung besser bewältigen kann. ‚Kontaktierung eingebetteter Komponenten als Technologielösung‘, kurz KONEKT, nennen sie ihre neue Technologie.

Team KONEKT

Das Team KONEKT (v.l.n.r.): Dr. Andreas Krause, Sebastian Lüngen, Friedrich Hanzsch und Tobias Tiedje
(Foto: Lukas Lorenz, www.lupics.com)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzierung & Förderung, Gründergeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

We CAN Startup – Graffiti Battle an den Startup Cubes

P1050485

Beats, Cans und Startups

Letzten Donnerstag zeigte sich dresden|exists von seiner kreativsten Seite: Ein ganz besonders farbenfrohes Event lockte bei perfektem Sommerwetter Gründungsteams auf die grüne Wiese, um sich im Graffitisprühen auszuprobieren. We Can Startup – das Motto des Tages vereint unsere Kompetenz als Startup-Service mit kreativen Kräften und technischen Skills: denn Can heißt nicht nur Können, sondern auch Dose und bezeichnet das Hightech-Werkzeug der Graffitiartists. Einige Startups aus dem Umfeld von dresden|exists nutzten die Gelegenheit, das Motto mit Farbe zu füllen.

So wie alles bei uns begann auch diese Aktion mit einer Idee: Prof. Dr. Gerhard Rödel, seines Zeichens Prorektor für Forschung an der TU Dresden, fragte bei der Schlüsselübergabe zweier StartupCubes spontan nach einer Graffiti-Dose. Gesagt – getan. Schon kurze Zeit später schnupperte er die Aerosol-Luft einer ganz besonderen Szene. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Veranstaltungen, Wettbewerbe | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar