Gründerportrait #70 grünerdüngen – regionaler und veganer Bio-Dünger

Das Startup „grünerdüngen“ steht für durch und durch ökologisches Gärtnern und gesunde Lebensmittel. Wer und was steckt hinter dieser Idee? Beate Wunderlich verrät uns, wie man zu gesunden & leckeren Ernteergebnissen kommt und wie das Team das erste Jahr der Selbständigkeit erlebt hat.

Der von grünerdüngen entwickelte Dünger KleePura ist der 1. regionale und vegane Bio-Dünger aus 100 % Bio-Klee. Das Bio-Düngemittel ist nicht nur was für Hobbygärtner, sondern auch für Erwerbsgärtner, da es eine optimale Zusammensetzung und rasche Nährstofffreisetzung bietet.

 

Was ist Inhalt Eurer Selbständigkeit und wie entstand die Idee dazu?

KleePura_KP175_mit Sächsischer Umweltpreis_Vorder_Rückseite

KleePura – der 1. regionale und vegane Bio-Dünger aus 100 % Bio-Klee.

Gärtnernde Menschen möchten gesundes Obst & Gemüse für sich und ihre Kinder ernten oder sich mit gutem Gewissen an einer prächtigen Blütenfülle erfreuen. Gesundes und vor allem schmackhaftes Obst & Gemüse setzen voraus, dass die angebauten Pflanzen (z.B. Tomaten, Gurken, Kürbisse oder Erdbee­ren) mit allen wichtigen Nährstoffen in einem optimalen Nährstoffverhältnis ver­sorgt werden. Hierzu ist es richtig und wichtig seine Pflanzen zu düngen – dies gilt übrigens auch für Zierpflanzen in der Woh­nung. Die Frage ist nur, welcher Dünger ist der Richtige?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Gründerportrait, Gründungstipps, Unsere Gründer | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Curry & Co.-Gründerinnen Susanne und Simone Meyer-Götz im Gespräch über mehr als nur Wurst

Simone und Susanne Meyer-Götz (Curry & Co.-Gründerinnen)

Simone und Susanne Meyer-Götz (Curry & Co.-Gründerinnen)

Seit mittlerweile 12 Jahren findet Ihr Curry & Co. auf der Louisenstraße in Dresden. Was als großer Traum begann, ist heute ein erfolgreiches Konzept mit echtem Kult-Charakter und längst um weitere Läden gewachsen.

Die beiden Schwestern, Susanne und Simone Meyer-Götz, wagten beim Projekt Currywurst den Blick über den Tellerrand. Susanne machte sich direkt nach ihrem Kommunikationsdesign-Studium mit einer eigenen Agentur selbstständig. Simone hängte an ihr Tourismusmanagement-Studium den MBA dran und fing zunächst im Unternehmen des Vaters in Dresden an. Das war Anfang der 2000er. Wie sie nun mit einem Currywurst-Imbiss Erfolgsgeschichte schreiben, mittlerweile Franchisegeberinnen sind und vieles mehr, erzählen sie uns im Interview und bei den Beginnerinnen, unserem Gründerinnen-Treff. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gründerportrait #69 Matabooks – Printprodukte aus Graspapier

Matabooks ist ein junges Medienunternehmen, mit Sitz in Dresden. Es setzt sich mit innovativen Medientechnologien im Bereich der Buch- und Medienbranche auseinander. Was genau dahinter steckt und wieso vegane Bücher dabei eine große Rolle spielen, hat uns Kay Hedrich, der Gründer von Matabooks, verraten. 

 

Gründer Kay Hedrich

Gründer Kay Hedrich

Was ist der Inhalt deiner Selbständigkeit und wie entstand die Idee dazu?

Bei Matabooks handelt es sich um eine Kombination aus Medienunternehmen, Verlag und Forschung. Es werden Printprodukte auf besonders nachhaltige, faire und innovative Weise hergestellt. Alle Produkte sind frei von tierischen Bestandteilen und auch die Veredelungsverfahren werden unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ausgewählt. Die kreative Gestaltung unserer Produkte übernehmen junge Künstler und ein Teil der Erlöse geht an soziale Projekte. Des Weiteren werden alle unsere Bücher überwiegend in nur einer Manufaktur gefertigt und sind somit Teil einer ökologischen und sozialen Wertschöpfung des Unternehmens. Für uns steht die Natur an erster Stelle. Die Idee dazu kam im Laufe der Zeit. Je mehr man sich mit einer Thematik beschäftigt, umso mehr erfährt man darüber. Natürlich spielt auch der Zufall eine Rolle. Ich denke, durch einen unstillbaren Wissensdrang schaut man hinter die Kulissen und hinterfragt auch Kleinigkeiten. Man sucht nach Lösungen und findet letztlich die entscheidende Idee. So wie in meinem Fall. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Gründerportrait, Gründungstipps, Unsere Gründer | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von bunten Erfolgsbausteinen und Nerds in Shirts – Rückblick Founders-Meetup bei bricksy.com

Für deine Idee musst du richtig brennen. Da sind sich die beiden Speaker des Founders-Meetups am 26. Februar einig. Dabei lebt Christoph Blödner, Gründer von bricksy.com den Traum vieler Kinder und auch Erwachsener, inmitten von 9,5 Millionen Legosteinen. Er ist der weltweit größte Online-Anbieter der bunten Steinchen.
Und was macht ein Doktor der Physik? Klar, er verkauft T-Shirts für seine „Leidensgenossen“, so wie Steve Kupke von UNIPOLAR. Die beiden erzählten uns mit spannenden und teils witzigen Details, wie sie es ohne Investoren oder großzügige Gönner geschafft haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Unsere Gründer, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gründerportrait #68: DyNAbind – unser LifeScience Startup auf der Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Die Suche nach neuen Wirkstoffen und Arzneimitteln ist ein aufwendiger Prozess, in etwa so, als würde man versuchen, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden. DyNAbind hat es geschafft, einen riesigen „Magneten“ zu entwickeln, mit dem die Nadel relativ schnell aus einem unübersichtlich scheinenden Heuhaufen gefischt werden kann.
Im Interview erzählen sie, wie das funktioniert, warum ein gutes Team der Schlüssel zum Erfolg ist und wie sie bald den internationalen Markt erobern werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gründergeschichten, Gründungstipps, Unsere Gründer | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von StartupCubes und Umzugskartons

Cubesters der ersten Stunde: Einzug der Teams!

Cubesters der ersten Stunde: Einzug der Teams!

In den letzten Wochen standen auf dem TU-Campus vor ein paar großen blauen Kisten ein paar mehr kleine braune: Drei Startups aus der Schmiede von dresden|exists zogen in die StartupCubes und richteten sich in den umgenutzen Baucontainern ein. In den kreativen Räumen können sie sich nun voll und ganz ihren unterschiedlichen Gründungsideen widmen.

Die neuen Cubesters bringen nicht nur Umzugskisten, sondern einige vielversprechende Startup-Ideen mit: Vom blutdruckregulierenden Mittel für unsere fellnasigen besten Freunde, über selbstrührende Kochtöpfe bis zum spannenden Projekt aus dem Bereich Green Economy haben wir hier spannende Vorhaben. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir diese Teams unterstützen, ihre Startup-Idee umzusetzen oder erst mal so in Konzept zu fassen, dass wir damit eine Finanzierung wie das EXIST-Gründerstipendium einwerben können.

Seit Ende 2017 hat dresden|exists neben den bewährten Bausteinen Beraten – Trainieren – Finanzieren diesen neuen Baustein im Portfolio: Unter dem Motto „Schlechte Ideen kommen in die Tonne, gute Ideen in den Container“ bieten wir Gründungsprojekten in den StartupCubes Raum für ihre Ideen. Zwei der StartupCubes befinden sich direkt hinter dem Hörsaalzentrum, vier weitere am Zelleschen Weg neben der SLUB.

Fünf der insgesamt sechs Cubes sind aktuell belegt. Einer geht also noch. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung um einen der begehrten Arbeitsplätze. Mehr Informationen dazu findest Du auf unserer Website.

Die StartupCubes am HSZ und der SLUB

Die StartupCubes am HSZ und der SLUB

Veröffentlicht unter Allgemein, Unsere Gründer | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Siegern, Innovationen und grünen Bussen – ein kurzer Blick zurück

thanks-1804597_640Einmal Blinzeln und schon werden wieder die Kalender ausgetauscht! So kam uns 2017 vor. Wenn wir aber einen schüchternen Blick über die Schulter werfen, sehen wir, was dank Euch, unseren engagierten Gründer/innen, Partnern, Besuchern und Followern wirklich los war. Nämlich jede Menge!

 

An dieser Stelle sagen wir DANKE

Für ein erfülltes Jahr mit Momenten, die uns keiner nimmt! Die erfolgreiche Gründung nach harter gemeinsamer Arbeit und Vorbereitung, der Bewilligungsbescheid nach unzähligen Iterationsschleifen mit uns für Förderanträge etc., unzählige Augenpaare in den Veranstaltungen und neugierige Fragen an unsere spannenden Referenten bei Gründerfoyer und Founder-Meetups, jede Menge spannende Gründungsideen, auf deren Fortsetzung wir uns in 2018 freuen!

Aber lest selbst…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Auszeichnungen, Finanzierung & Förderung, Gründerfoyer, Gründergeschichten, Unsere Gründer, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gründerportrait #67: Infrasolid – mit Wärmelichtquellen die Umwelt schützen

Logo mit RLichtquellen sind Herzstück eines jeden Gassensors und somit wesentliche Komponenten bei der Gasanalyse. Dr. Marco Schossig, promovierter Elektrotechniker, entwickelte während seiner Dissertation die Technologie für einen miniaturisierten Hochtemperatur-Infrarotstrahler. Die Geburtsstunde der Geschäftsidee von Infrasolid. Im Interview berichten er und Benjamin Buchbach, Wirtschaftsingenieur und Kaufmann im vierköpfigen Team von Infrasolid, von den Anfängen, wie sie Herausforderungen gemeistert haben, von unterstützenden Netzwerken und Zukunfsvisionen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Gründerlichteln reloaded oder: Wie viel Wetter Gründer ertragen können

Gründerlichteln reloaded - schön war's!

Gründerlichteln reloaded – schön war’s!

Nur die Harten komm‘ in‘ Garten!
Das könnte das Motto des Gründerlichteln reloaded gewesen sein. Und dennoch!

Rund 30 Gründerlein waren gekommen und rückten am Grill bei Kerzenschein, Glühwein und Schneeregen eben noch ein bisschen enger zusammen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tolle Ideen beim Business Idea Slam 2017

Foto: Tobias Ritz

Foto: Tobias Ritz

Bereits zum vierten Mal pilgerten im November mehr als 100 Besucher zum Business Idea Slam an der HTW Dresden.

Acht ausgewählte Teams slamten oder pitchten ihre Geschäftsideen zum Thema technologisch | sozial | kreativ.

Von eScoop, einem Sharingkonzept für E-Roller in Dresden, über ein Kinderrestaurant und der What’s on! – Veranstaltungsapp bis hin zu Packwise, die sich mit der Digitalisierung der Prozesse rund um die Wiederaufbereitung von Industrieverpackungen beschäftigen,  war alles dabei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen, Wettbewerbe | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar