Startup Bootcamp

Vom Code zu Startup

Du hast eine Idee für eine Software oder eine andere digitale Inno­vation? Im Startup Bootcamp nimmt deine Geschäftsidee Fahrt auf.

So funk­tio­niert das Startup Bootcamp

In Work­shops ent­wi­ckeln wir gemeinsam deine Idee zu einer nut­zer­zen­trierten Soft­ware­lösung mit einem ersten Geschäfts­modell. Nut­zen­ver­sprechen, Ziel­gruppe, Erlös­modell – wir füllen diese Begriffe mit Inhalt. Immer mit dabei sind Methoden aus dem Design Thinking, ein agiles Mindset und Gele­genheit für die Ver­netzung mit anderen Gründern.

In einem Wechsel aus Inputs, Arbeits­ses­sions und Prä­sen­ta­tionen kannst du intensiv an deiner Geschäftsidee arbeiten. Die Online-Sprech­stunde bietet die Gele­genheit für weitere Fragen und indi­vi­du­elles Feedback. Höhe­punkt ist der Pitch-Day, an dem du deine Idee vor Startup-Experten, Gründern und Unter­nehmern aus der Soft­ware­branche vorstellst.

Auf­grund der Corona-Pan­demie finden die Work­shops and Coa­chings bis auf Wei­teres vir­tuell statt.

Facts

6 Teams
6 Wochen
7 Workshop-Ses­sions

Was kannst du aus dem Bootcamp mitnehmen?

Aus der Idee wird ein Geschäfts­modell – du hast deine Idee wei­ter­ent­wi­ckelt und in ein erstes Geschäfts­modell oder einen Use-Case überführt.

Ent­wicklung, Kun­den­kon­takte, Finan­zierung? Gemeinsam planen wir deine nächsten Schritte zum Startup.

Mei­nungen von Nutzern & Experten – Du hast ein erstes Feedback zu deiner Idee

Icon Startup Pitch

Bereit für den Pitch – du kannst deine Geschäftsidee struk­tu­riert und über­zeugend präsentieren.

Was sagen bis­herige Teilnehmer?

Für uns als Tech­niker bot das Bootcamp einen sehr guten Ein­blick, wie man eine Idee zu einem Business auf­bauen kann, indem man wis­sen­schaft­liche Ergeb­nisse kun­den­ori­en­tiert weiterentwickelt.

Mat­thias Lippmann, IN HARMONY

So bist du dabei

Das Startup Bootcamp richtet sich an Stu­die­rende, For­schende und Absol­venten der Dresdner Hoch­schulen und For­schungs­ein­rich­tungen. Die Teil­neh­menden sollten eine Geschäftsidee umsetzen wollen, bei der Software ein wich­tiger Bestandteil. Es muss aber kein reines Soft­ware­produkt sein.

Bewer­bungs­frist:
31. Dezember 2020

Auftakt-Workshop:
26. Januar 2021

Pitch Day:
März 2021

Dich inter­es­siert das Startup Bootcamp? 

Schicke eine kurze Beschreibung deiner Idee und die wich­tigsten Infor­ma­tionen zu deiner Person an bootcamp@dresden-exists.de.

Neu­ig­keiten zum Startup Bootcamp

Das erste “Bootcamp remote” für soft­ware­ba­sierte Grün­dungen – unser Fazit
Die Corona-Pan­­demie hat in den ver­gan­genen Monaten auch bei uns einiges durch­ein­an­der­ge­wirbelt und uns vor neue Her­aus­for­de­rungen gestellt. Doch eines hat sich nicht ver­ändert: Trotz schwie­riger Rah­men­be­din­gungen wollen zahl­reiche Grün­de­rinnen und Gründer ihre Ideen weiter vor­an­treiben. So auch die sieben […] 
Grün­der­por­trait #81: IN HARMONY – eine Auszeit für den Tinnitus
Wie kommen Infor­ma­tiker dazu mit einem Medi­zin­produkt ein Startup zu gründen? Über mehrere Jahre arbei­teten Martin Spindler und Mat­thias Lippmann in einer inter­dis­zi­plinäre For­scher­gruppe an einer Software zur Analyse und The­rapie von Tin­nitus. Am Ende steht der Pro­totyp, viel­ver­spre­chende Ergebnisse […] 
↑ Nach oben