37. Gründerfoyer mit Per Ledermann Vorstand der Edding AG

Per Ledermann (Quelle: edding)

Am 8. November wird das Hörsaalzentrum der TU Dresden wieder zum Gründerzentrum. Unter dem Motto „Von den Großen lernen“, begrüßen wir diesmal Per Ledermann, den Vorstand der edding AG. In seinem Vortrag „edding – Familienunternehmen und internationale Marke“ wird er über die Vision seines Vaters Volker und dessen Freund Carl-Wilhelm Edding berichten, und den Weg ihrer und seiner Erfolgsgeschichte bis heute nachzeichnen. Per Ledermann ist seit 2005 Vorstand der edding AG. 2010 wurde er in der Metropolregion Hamburg zum ‚Unternehmer des Jahres‘ gewählt.

1960 machten sich die beiden mit ihrer Idee, einer Schreibmaschine und nur 500 Euro in der Tasche daran, für jeden Zweck und jede Gelegenheit den richtigen Stift bereitzustellen. Zu den über 150 Produkten gehören Marker für CDs, Möbel, Fugen, Röntgenaufnahmen, die menschliche Haut oder auch Textilien. Von Hamburg, und später von Ahrensburg aus, lieferten sie ihre Stifte in die ganze Welt und machten Edding zum Inbegriff für Permanentmarker. Bis zum Beginn der 90er Jahre importieren Ledermann und Edding die Stifte in erster Linie aus Japan. Später investierten sie und seit dem produziert die V.D. Ledermann & Co. GmbH in Bautzen jedes Jahr rund 60 Millionen Stifte, die in 110 Länder exportiert werden.

Die Gründer Carl-Wilhelm Edding und Volker Ledermann (Quelle: edding)

edding no.1 (Quelle: edding)

Das 37. Gründerfoyer beginnt um 18:30 mit dem Vortrag von Per Ledermann. Außerdem werden einige Gründerteams sowie viele Vertreter von Institutionen zur Gründungsunterstützung anwesend sein. Anmelden können Sie sich hier. Kommen Sie gern schon um 18:00 Uhr und seien Sie bei unserer Überraschungsaktion dabei.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gründerfoyer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *