Veröffentlicht am

38. Grün­der­foyer – Lie­fer­helds Nikita Fah­renholz brachte uns etwas Ber­liner Start-up-Spirit mit

Foto: Robert Gebler

 

„Von den Großen lernen“ – beim 38. Grün­der­foyer gab uns Nikita Fah­renholz einen Ein­blick in seine Erfah­rungen als Mit­gründer von Lieferheld.de. Zu Beginn ging Prof. Sonntag von der HTW Dresden in seiner Keynote der Frage nach, ob in Deutschland der Trend zu digi­talen Geschäfts­mo­dellen ver­schlafen wurde. Außerdem zeigte er Erfolgs­fak­toren auf und ging auf die Finan­zie­rungslage in diesem Bereich ein.

Prof. Ralph Sonntag, Foto: Robert Gebler

Besonders unge­duldig wurde der Ele­vator Pitch von vier jungen Start ups aus Dresden erwartet. Mit dabei waren: Paul Opitz von firmlink, Khaldun Al Saadi von XISA, Christian Wende von Dev­Boost und Ansgar Jonietz von was hab’ich. Xisa und Firmlink helfen Ihren Usern, freie Res­sourcen und Kom­pe­tenzen im und außerhalb des Unt­ner­nehmens abzu­bilden und für andere Firmen sichtbar zu machen. Dev­boost sind spe­zia­li­sierte Dienst­leister im Bereich der Soft­ware­mo­der­ni­sierung, deren Nutzen für Soft­ware­ent­wickler Sie sehr anschaulich mit Ihrer Haus-Reno­vie­rungs­me­tapher erklärten. washabich.des Anja Kersten sind durch die vielen Plakate zur Wahl der Gol­denen Bild der Frau bekannt.

Paul Opitz (firmlink)*
Khaldun Al Saadi (Xisa)*
Christian Wende (Dev­Boost)*
Angar Jonietz (was­habich)*

Neben der Geschichte hinter dem Aufbau von Lie­ferheld zu einer der größten Lie­fer­platt­formen in Europa gab Nikita Fah­renholz auch viele kleine Tipps zur erfolg­reichen Unternehmensgründung.

  • Die Geschäftsidee muss ein reales Problem lösen
  • Teil­nahme an VC-Pitches
  • Nie die Kenn­zahlen aus dem Busi­nessplan aus den Augen verlieren
  • Tech com­panies need tech people
  • Best friends ≠ Best team
  • Habt Spaß, bei dem was ihr macht
Nikita Fah­renholz*

Für Inter­es­sierte empfahl er außerdem die Bücher „Do more faster“ und „Investment punk“.

Die Besucher des Grün­der­foyers kamen zum Ende des Vor­trags noch in den Genuss von Lie­fer­helds Kern­kom­petenz. Nikita Fah­renholz hatte zu Beginn seines Vor­trages live über Lieferheld.de eine Bestellung getätigt und auf die Minute genau klopften die Piz­za­lie­fe­ranten an die Tür von Hörsaal 02.

Piz­za­lie­ferung*

Beim anschlie­ßenden Get-Tog­ether im Foyer des Hör­saal­zen­trums redeten viele Besucher noch sowohl über die Piz­za­lie­ferung, als auch über Lie­ferheld, oder infor­mierten sich bei unseren zahl­reichen Aus­tellern zu grün­dungs­re­le­vanten Themen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Betei­ligten für den schönen und erfolg­reichen Abend und freuen uns bereits auf das nächste Gründerfoyer!

Blick in Foyers*

 

*Fotos: Robert Gebler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

↑ Nach oben