Unsere Teams auf dem Treppchen des futureSAX-Ideenwettbewerbs

Am Montag, den 25. Juni 2018 war die Spannung groß. Bei der jährlichen futureSAXInnovationskonferenz kamen viele Akteure der sächsischen Gründer- und Innovationslandschaft zusammen. In zahlreichen Pitches und Ausstellungen hatten Startups die Möglichkeit, mit Investoren, Kooperations- und Projektpartnern ins Gespräch zu kommen. Besonders spannend aber: Die Bekanntgabe der Preisträger des futureSAX-Ideenwettbewerbs. Schließlich waren unter den zwölf für den Preis nominierten Teams gleich sechs von dresden|exists begleitete Teams. Am Ende durften sich zwei unserer Teams über eine Auszeichnung freuen.

Die vier ausgezeichneten Teams des Abends gemeinsam mit Conimon, den erstplatzierten des letzten Ideenwettbewerbs, sowie Marina Heimann (futureSAX) und Staatssekretär Dr. Hartmut Mangold.

Die zwölf nominierten Teams gemeinsam mit Marina Heimann (futureSAX) und Staatssekretär Dr. Hartmut Mangold (Mitte). (Foto: futureSAX)

Gemeinsam mit der Infrasolid GmbH freuen wir uns über den stolzen 2. Platz, den sie für ihre energieeffizienten Mikro-Lichtquellen erhalten haben. (Mehr zur Innovation gibt’s im Gründerportrait). Gestartet mit einem EXIST-Gründerstipendium ist das Unternehmen mittlerweile gegründet und erste Kunden stehen vor der Tür.

Beste Glückwünsche gehen an das drittplatzierte Team denovoMATRIX. Dank dem neuartigen Verfahren der Biomaterialbeschichtung treiben sie die Entwicklung verschiedener Zellkulturen, beispielweise für den Einsatz in der Stammzellentherapie, zukunftsweisend voran.

Außerdem gratulieren wir herzlich der wisefood GmbH aus Langenbernsdorf zum 1. Platz des Ideenwettbewerbs. Eatapple, der erste essbare Trinkhalm, besteht aus behandeltem Apfeltrester und weiteren Fruchtbestandteile und könnte zum derzeit heiß diskutierten Thema, Strohhalme aus Plastik zu verbieten, kaum besser passen.

Ein besonderer Preis ging zudem an die Unimir GmbH. Über 2.200 Personen hatten über  den futureSAX-Publikumspreis abgestimmt – Glückwunsch auch hier. Das Team sagt dem Gefahrenpotential der Sonnenblendung beim Autofahren den Kampf an. Sie entwickelten SHADE WINGS, die erste nachrüstbare Zusatz-Sonnenblende der Welt.

Den ganzen Rückblick mit mehr Eindrücken und Bildern gibt es übrigens hier auf der Website von futureSAX.

 

(Fotos: futureSAX)

Dieser Beitrag wurde unter Auszeichnungen, Veranstaltungen, Wettbewerbe abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *