zurück gehen

Austausch

Gründerfoyer #43 - mit brand eins-Gründerin Gabriele Fischer

0

Beschreibung



- Der Anmeldezeitraum ist leider abgelaufen, aber es gibt noch freie Plätze. Bitte melden Sie sich ab 18:30 Uhr vor Ort im HSZ an. -

Am 3. Juni 2015, ab 18.30 Uhr ist es wieder soweit: dresden|exists lädt zum 43. Gründerfoyer ins Hörsaalzentrum der TU Dresden ein. Hier haben Sie die Gelegenheit erfahrene Unternehmer und Dresdner Start
-ups hautnah zu erleben. Im Mittelpunkt des Abends steht zum ersten Mal eine erfolgreiche Unternehmerin: Gabriele Fischer, die Gründerin und Chefredakteurin des Magazins brand eins. Mit viel Herzblut und Durchhaltevermögen hat sie seit 1999 das Wirtschaftsmagazin zur Erfolgsgeschichte gemacht. Abseits von Börsenmeldungen und Quartalsberichten begeisterte brand eins mit einem neuen Blick auf die Wirtschaft eine neue Leserschaft und gewann zahlreiche Auszeichnungen für Text und Layout. Unter dem Motto „von den Großen lernen“ wird Fischer berichten, wie sie von der Journalistin zur Unternehmerin wurde.

Neben dem Hauptvortrag stellen sich vier Gründerteams dem Elevator Pitch. Darüber hinaus können Sie im Ausstellungsbereich im Foyer des Hörsaalzentrums weitere Dresdener Start-ups kennenlernen, Kontakte knüpfen und mit Gründungsexperten eigene Ideen diskutieren.
Seien Sie dabei und lassen Sie sich inspirieren!

Programm im Überblick

  • 18:30 Uhr im Foyer:
    Einlass und Registrierung
  • 19:00 Uhr im Hörsaal 02:
    Begrüßung durch Dr. Frank Pankotsch, Geschäftsführer von dresden|exists
    Elevator Pitch Präsentation der Geschäftsideen von Innoworx, Mind-Objects, Lineupr und Biconex
    Vortrag von Gabriele Fischer, Gründerin und Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins brand eins
  • 20:15 Uhr im Foyer:
    Get Together: Ausstellung von Dresdner Start-ups und Gelegenheit für Gespräche mit Gründern und Experten

brand eins
1998, die New Economy boomt und Gabriele Fischer, damals noch Stellvertretende Chefredakteurin des Manager Magazins, entwickelt ein neuartiges Magazinkonzept. Doch die ersten Versuche das Magazin „Econy“ herauszubringen scheitern. Fischer und ihr Team halten trotzdem an der Idee fest. 1999 erscheint die erste Ausgabe der „brand eins“. Abseits von Börsenmeldungen und Quartalsberichten begeistert das Magazin mit einem neuen Blick auf die Wirtschaft eine neue Leserschaft und gewinnt zahlreiche Auszeichnungen für Textqualität und Layout. Bis heute ist es Philosophie des Magazins nicht schwarz-weiß zu malen, sondern Hintergründe und Zusammenhänge der sich wandelnden Wirtschaft zu beleuchten. Auch als der Zeitschriftenmarkt mit dem Anzeigenrückgang und der Digitalisierung kämpft, bleibt die brand eins ihrem Qualitätsanspruch treu. Mit Erfolg. Mit einer verkauften Auflage von fast 100.000 Exemplaren hat sie einen festen Platz im Zeitschriftenregal.

Die Dresdner Start-ups auf dem Gründerfoyer
  • Innoworx
  • Mind Objects
  • Lineupr
  • Biconex
  • Zigarren Manufaktur Dresden
  • Art Inspector
  • ChemTics
  • Laguna - Produkte ohne Plastik
  • Collab&Couch
  • Data Visualization & Interface Design, Mirko Clemente

Das Gründerfoyer
Mit etwa 500 Besuchern ist das Gründerfoyer die größte gründungsbezogene Veranstaltung in der Region Dresden. Hier präsentieren sich zweimal im Jahr erfolgreiche deutsche Unternehmer, die Dresdner Gründerszene und die regionalen Gründungsunterstützer. Als Referenten standen bereits Wolfgang Grupp von Trigema, SAP-Gründer Hasso Plattner und Dr. August Oetker Rede und Antwort.

Eindrücke von den bisherigen Gründerfoyers erhalten Sie in unserem Gründerfoyer-Archiv.

Termin:

03.06.2015 | 18:30 Uhr - 03.06.2015 | 21:30 Uhr

Ort:

TU Dresden | HSZ

Anmeldung:

Veranstaltung ist ausgebucht oder Sie befinden sich ausserhalb des Anmeldezeitraums

Weitere Informationen bei:

Frauke Posselt

Veranstaltungsunterlagen

Partner

Weitere Workshops zu Schlüsselkompetenzen bieten unser Partner an der TU Dresden

für Studierende:
Career Service

für Nachwuchswissenschaftler:
Graduierten Akademie

LEGENDE BUCHUNGSSTATUS

Online-Anmeldung möglich
Nur noch Restplätze
Keine Anmeldung möglich
Folgen Sie uns auf und
Die Veranstaltungen von Dresden exists werden durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen unterstützt.