zurück gehen

Fachwissen

Der Weg zu erfolgreichen Schutzrechtsanmeldungen - Teil 4: Recherchen in Normen- und Fachliteraturdatenbanken

0

Beschreibung

​Das Patentinformationszentrum (PIZ) der TU Dresden lädt zu den Vortrags- und Demonstrationsveranstaltungen „Der Weg zu erfolgreichen Schutzrechtsanmeldungen“ herzlich ein.

Teil 4: Recherchen in Normen- und Fachliteraturdatenbanken

  • Gezielt zu relevanten Informationen für Wirtschaft und Technik
  • Ergänzende Informationsrecherche in den Literaturdatenbanken
  • Soziale Netzwerke zur Informationsbeschaffung - was bringt das?
  • Literaturverwaltung - Behalten Sie den Überblick über ihre Literatur




Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung und Bestätigung durch das PIZ möglich, da nur 8 Rechercheplätze zur Verfügung stehen. Eigene Laptops können gern mitgebracht werden. Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

Eine Teilnahmebestätigung wird auf Wunsch ausgestellt.

Kosten
Von Teilnehmern, die nicht Studenten oder Mitarbeiter von Hoch- und Fachschulen sind, erhebt die SLUB am Tag der Veranstaltung einen Kostenbeitrag in Höhe von 20,00 EUR für dieses Praktikum.

Weitere Informationen zur Vorlesungsreihe und Anmeldung finden Sie hier

Um schriftliche Voranmeldung im Patentinformationszentrum wird gebeten, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist: E-Mail: piz@tu-dresden.de oder Fax: 0351 463 – 37136. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Termin:

04.05.2016 | 14:00 Uhr - 04.05.2016 | 17:00 Uhr

Ort:

Zentralbibliothek der SLUB, Ebene 0, Raum 0.42, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden

Weitere Informationen bei:

Frauke Posselt

Referent:

Christina WenzeL, SLUB Dresden und Petra Metzelthin, SLUB Dresden

eine Veranstaltung des dresden|exists Partners

eine Veranstaltung des dresden|exists Partners

Rückblick Gründerfoyer

Gründerfoyer Archiv

LEGENDE BUCHUNGSSTATUS

Online-Anmeldung möglich
Nur noch Restplätze
Keine Anmeldung möglich
Folgen Sie uns auf und
Die Veranstaltungen von Dresden exists werden durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen unterstützt.