zurück gehen

Austausch

Menschzentrierte Gestaltung – ein Weg zur Promotion sowie zum eigenen Software-Produkt

0

Beschreibung

Beim World Usability Days 2014 dreht sich alles darum, wie man Produkte und Prozesse möglichst einfach und innovativ gestalten kann. Dem Thema haben wir uns angenommen und zeigen Euch in unserem Vortrag mit dem Menschen als Zentrum jeder Gestaltung wie man simultan eine Promotion und ein Software-Produkt entwickeln kann.

Die Entwicklung eines Softwareproduktes ähnelt der Arbeit an Promotionsvorhaben. Beide Prozesse sind nicht einfach intuitiv zu lösen. Die Vortragenden werden die Prozesse vorstellen und einen Weg aufzeigen, der beide Ziele vereint. Als Beispiel dient das Promotions- und Gründungsvorhaben von Marius Brade. Im Rahmen seiner Arbeit entstanden Prototypen zur visuellen Modellierung semantischer Zusammenhänge, welche auch die Grundlage für das zukünftige Softwareprodukt bilden. Durch die Verbindung dieser Arbeiten mit Unterstützungsangeboten von dresden|exists werden die Vortragenden zeigen, wie man iterativ und feedbackorientiert beide Prozesse parallel Stück für Stück zum Ziel führen kann.

Termin:

13.11.2014 | 18:00 Uhr - 13.11.2014 | 19:00 Uhr

Ort:

Dülfer-Saal TU Dresden

Weitere Informationen bei:

Katrin Kahle

Referent:

Marius Brade, Katrin Kahle

LEGENDE BUCHUNGSSTATUS

Online-Anmeldung möglich
Nur noch Restplätze
Keine Anmeldung möglich
Folgen Sie uns auf und
Die Veranstaltungen von Dresden exists werden durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen unterstützt.