Genial Säch­sisch: In Harmony über­zeugt das Publikum
In den ver­gan­genen Wochen hat die Säch­sische Zeitung in ihrer Reihe “Genial Säch­sisch” elf Erfin­dungen aus Sachsen vor­ge­stellt – inno­vative Ideen, die das Potenzial haben unserer Leben im Großen oder im Kleinen zu ver­ändern. Dar­unter waren mit HYBR Games, Sub­urban […]
Startup News – Februar 2021
In den Startup-News sammeln wir regel­mäßig Neu­ig­keiten von Dresdner Startups, aktu­ellen Grün­dungs­teams und dresden|exists Alumni – dieses Mal mit Kronos, Peerox, i3 Mem­brane und Componolit. Peerox erhält Silber-Medaille bei FoodTec Award Mit dem inter­na­tio­nalen FoodTex Award prä­miert die Deutsche Land­wirt­schafts-Gesell­schaft […]
Grün­der­por­trait #87: Semodia GmbH
Im Juni 2019 grün­deten Anna Men­schner, Henry Bloch, Stephan Hensel und Jan Funke die Semodia GmbH. Dabei ver­stehen sich die Vier als Reno­va­toren ver­schie­dener Indus­trie­sparten. Mit Semodia modu­la­ri­siert das Team die auto­ma­ti­sie­rungs­tech­ni­schen Anlagen der (zunächst) che­misch-phar­ma­zeu­ti­schen Industrie. Klingt nicht so […]
Der Audio­guide im Test – Demo Day vom Team VERSO in Meißen
Die Ereig­nisse rund um die Aus­breitung des Corona-Virus über­schlagen sich und viele von euch haben ver­mutlich einige Her­aus­for­de­rungen zu meistern. Auch bei uns standen plötzlich völlig neue Themen auf der Agenda. Dennoch oder viel­leicht gerade deshalb wollen wir auch weiter […]
Das Vir­tuelle Kraftwerk 2.0 – “Ener­gie­koppler” will kleine Ener­gie­an­lagen im Schwarm vernetzen
Vir­tuelle Kraft­werke waren gestern. Das Fle­xi­bi­li­tätswerk der Ener­gie­koppler ist die Lösung von morgen. Die neue Tech­no­logie des TU Dresden Startups ermög­licht es erstmals dezen­trale Ener­gie­an­lagen in Kom­bi­nation mit erneu­er­baren Ener­gie­an­lagen wirt­schaftlich optimal zu steuern. (Wem das bekannt vor­kommt –  bereits […]
Nicht einfach nur heiß – watttron Tech­no­logie spart Res­sourcen durch punkt­genaue Hitze
Kaum jemand weiß, dass bei der Her­stellung von Kunst­stoff­ver­pa­ckungen mehr Material ver­wendet wird, als eigentlich not­wendig wäre. Das Problem ent­steht beim Ther­mo­formen: Kon­ven­tio­nelle Heiz­systeme erhitzen Plas­tik­folien flächig. Diese werden anschließend in Form gepresst. Durch das Dehnen des Mate­rials haben z. […]
↑ Nach oben