Veröffentlicht am

Zigarren Manu­faktur Dresden – Crowd­funding Kam­pagne gestartet!

Hecho totalmente a mano! Schon seit 500 Jahren werden auf Kuba Zigarren in reiner Hand­arbeit gefertigt ohne Kom­pro­misse in der Qua­lität des Tabaks und der Fer­tigung zu machen. Dieser Tra­dition hat sich die Zigarren Manu­faktur Dresden verschrieben.

Katrin und Lazaro sind mit ihrer Idee der eigenen Manu­faktur schon weit gekommen. Für ihre Zigarren Manu­faktur Dresden ist ein kleines Lokal gefunden und jetzt sind sie bis Ende Sep­tember in Kuba und Nica­ragua unterwegs, um Kon­takte zu knüpfen und Lie­fe­ranten zu finden.

In Kuba besuchen sie in den ver­schie­denen Zigar­ren­ma­nu­fak­turen Lazaros alte Arbeits­kol­legen. Lazaro selbst wird vorort noch einen Kurs zur Her­stellung von Figurda Zigarren besuchen. Neben den Manu­fak­turen werden aber auch die bekannten Tabak­plan­tagen in Pinar del Rio, der „Tabak­haupt­stadt“ Kubas, besichtigt.

Den Tabak für ihre Zigarren wollen sie direkt vom Klein­bauern aus Nica­ragua beziehen. Denn dort herr­schen, sowohl vom Klima als auch von der Boden­qua­lität her, her­vor­ra­gende Bedin­gungen für die Auf­zucht für hoch­wertige Blätter –  die besten Vor­aus­set­zungen für Spit­zen­tabak, welcher auch den hohen Ansprüchen ihrer wür­zigen und voll­aro­ma­ti­schen Long­filler Zigarren ent­spricht. Katrin und Lazaro werden deshalb ver­schiedene Klein­bauern besuchen und sich deren Pro­duktion anschauen. Wenn alles klappt, haben sie am Ende der Reise ihren Lie­fe­ranten gefunden.

Um jetzt den Traum der eigenen Schau­werk­statt rea­li­sieren zu können, brauchen sie  noch wenig Unter­stützung. Seid dabei, unter­stützt sie auf www.startnext.com/zigarren-dresden und emp­fehlt sie weiter.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

↑ Nach oben