Veröffentlicht am

2. Startup Weekend Dresden – Hat deine Idee das Zeug zum Durchbruch?

Am 4. Sep­tember 2015 ist es soweit – das Startup Weekend Dresden geht in die zweite Runde. Hier treffen Stu­denten, Gründer, Unter­nehmer und Men­schen mit Startup-Begeis­terung auf­ein­ander, um ihrem Pio­nier­geist und Ideen freien Lauf zu lassen – diesmal bei Sherpa.Dresden in den Deut­schen Werk­stätten Hellerau.

Wie läuft das Startup Weekend ab?

Die Teil­nehmer kommen am Freitag zusammen. Die, die bereits eine Geschäftsidee haben, stellen diese in 60-Sekunden-Prä­sen­ta­tionen vor. Die 10 Besten Ideen werden vom Publikum aus­ge­wählt und  Teams um die Grün­dungs­ideen gebildet. Ziel ist es, die Idee im Laufe des Wochen­endes (54 Stunden!) zu einem umsetz­baren Geschäfts­modell zu machen. Im ganzen Prozess stehen den Teams Coachs aus unter­schied­lichen Bereichen zur Seite. Am Sonntag-Abend stellen sich die Teams dann einer pro­fes­sio­nellen Jury. Es wird nicht nur das Geschäfts­modell an sich bewertet, sondern auch Finanz­planung, Markt­ein­tritts­stra­tegie und Form der Prä­sen­tation. Die drei erfolg­ver­spre­chendsten Geschäfts­mo­delle werden hier prämiert.

Warum lohnt es sich dabei zu sein?

Hier lernt Ihr zum einen neue inter­es­sante Men­schen kennen, die sich für inno­vative Ideen inter­es­sieren und ein großes Potenzial an Know-How bieten. Besonders als Ideen­geber könnt Ihr  von den Erfah­rungen der Coaches und dem Know-how der anderen Teil­nehmer pro­fi­tieren oder viel­leicht sogar poten­tielle Mit­gründer treffen. Außerdem pro­biert Ihr unter­schied­liche Arbeits­me­thoden aus und setzt Euch mit viel­fäl­tigen The­men­be­reichen aus­ein­ander. Nicht zuletzt könnt Ihr einen Ein­blick in die Dresdner Grün­der­szene gewinnen.

Inter­es­siert? Anmelden könnt Ihr Euch über Event­brite. Tickets kosten für Stu­denten  35 Euro und für Pro­fes­sionals (Ent­wickler, Designer oder Non-Tech­niker) 45 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

↑ Nach oben