Veröffentlicht am

Business Angel beteiligt sich an fodjan GmbH

Die Software von fodjan vereinfacht die Futterkalkulation für Milchkühe. (Foto: fodjan, Johannes Völker)
Foto: fodjan, Johannes Völker

Drei Monate nach der Gründung hat die fodjan GmbH in Frank Siegmund ihren ersten Investor gefunden. Siegmund ist Business Angel und hat für seine Betei­ligung eine öffent­liche För­derung im Rahmen des Pro­gramms „Invest – Zuschuss Wag­nis­ka­pital“ bean­tragt. Kennen gelernt haben sich Siegmund und die Gründer über ein Grün­dungs­se­minar. Neben der Idee und der Tech­no­logie über­zeugten den “Business Angel des jahres 2008“vor allem die Qua­lität des Teams. Auch mit anderen Insti­tu­tionen und Business Angels führen die Gründer momentan Gespräche.

Das Dresdner Start-up fodjan ent­wi­ckelt für land­wirt­schaft­liche Betriebe eine web­ba­sierte Füt­te­rungs­software für Milchkühe. Ein spe­ziell ent­wi­ckelter Algo­rithmus erspart den Nutzern das zeit­auf­wändige Aus­pro­bieren ver­schie­dener Fut­ter­ra­tionen und macht die Milch­pro­duktion damit ren­tabler und gleich­zeitig tier­ge­rechter. Drei Jahre haben der Agrar­wis­sen­schaftler Carsten Gie­seler und seine Mit­gründer Michael Schütze, Daniel Schreck und Johannes Völker am Pro­gramm gear­beitet. Bei der Ent­wicklung koope­rierten Gie­seler und sein Team eng mit den Prak­tikern im Stall und tes­teten die Software in Pilot­be­trieben. Im Sep­tember 2014 hat das Team die fodjan GmbH gegründet und startet nun auf dem deut­schen Markt.

Mehr über die Gründer von fodjan und ihre Idee könnt Ihr in unserem Grün­der­por­trait #48 erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

↑ Nach oben