Ländercheck Gründungsförderung: Sachsen in der Spitzengruppe

Wie der aktuelle Ländercheck „Hochschulen als Gründungswerkstatt“ des Stifterverbandes der Deutschen Wirtschaft zeigt, liegt Sachsen an der Spitze, wenn es darum geht, Studierende und Wissenschaftler auf dem Weg zur Unternehmensgründung zu begleiten. Im deutschlandweiten Vergleich glänzten die sächsischen Hochschulen vor allem durch umfangreiche Beratungsangebote und viele realisierte Gründungen. Im Durchschnitt kommen auf 1.000 Studierende bundesweit rund zwei Unternehmensgründungen. In Sachsen sind es mehr als 4 Unternehmen! Außerdem bieten die sächsischen Hochschulen eine hohe Beratungsintensität. Das Ergebnis: Auch die Erfolgsquote bei EXIST oder ähnlichen Förderprogrammen ist in Sachsen um ein Vielfaches höher als in den übrigen Bundesländern. Während die die Zahl der betreuten Gründungsvorhaben sonst etwa 20 Mal größer ist als die Zahl der geförderten Projekte, beträgt das Verhältnis in Sachsen 1:4.

Wir werden natürlich alles dafür tun, dass es dabei bleibt!

Deutschlandkarte mit Bundesländervergleich

Der Ländercheck „Die Hochschule als Gründungswerkstatt“ zeigt bundesweit große Unterschiede in der Gründungsförderung auf.
(Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *