Selbstständigkeit – Wie kann man dies im Nebenerwerb realisieren?

Die Selbstständigkeit stellt für viele einen riskanten Schritt dar, der viel Mut erfordert. Sicherer ist es dann erst einmal die neue Tätigkeit erkunden zu können. Dr. Jörg Klukas von der IT-Personalvermittlungsplattform ITsax.de gab beim letzten Gründertreff zum Thema Selbstständig im Nebenerwerb einen individuellen Erfahrungsbericht. Dabei gab er einige nützliche Hinweise für eine Gründung im Nebenerwerb:

1. Sinnvoll ist es, den Unternehmensaufbau zu Beginn in der Freizeit durchzuführen und bei absehbarem Erfolg schrittweise auszubauen. Eventuell ist sogar ein späterer Übergang zum Vollerwerb sinnvoll.
2. Der Arbeitgeber sollte das Projekt kennen und es sollte auch geprüft werden, ob das Projekt für ihn einen eventuellen Mehrwert bietet. So erhält man u.U. gleich zu Beginn einen starken Partner bzw. vielleicht sogar Kunden.
3. Sehr wichtig ist gerade zu Beginn das Vertrauen der Kunden und Partner in das neue Unternehmen. Um dies aufzubauen, kann man diese in die Entwicklung des Geschäftsmodells mit einbeziehen.
4. Erfahrungen aus bisherigen Tätigkeiten können sehr wertvoll sein. Auch ein bestehendes Kontaktnetzwerk kann eine gute Ausgangsbasis sein.
5. Gegen Unsicherheit bzgl. des Erfolges hilft es, sich Gedanken über quantifizierbare Abbruchbedingungen (z.B. Mindestumsatz bis Ende des Jahres) zu machen und so klare Ziele zu definieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *