Von Erfahrungen und Erfolgen – Ein Rückblick auf 2016

2016 durften wir dank engagierter Gründer/innen und vieler Partner wieder zahlreiche spannende Momente erleben – Danke, dass Ihr uns das Vertrauen in der Zusammenarbeit gegeben habt!

Solche Momente waren die erfolgte Gründung nach langer gemeinsamer Vorbereitung, überraschende Fragen in unseren Seminaren, Auszeichungen für unsere Startups oder auch spannende Gründungsideen, die wir voranbringen konnten.

Eine kleine und keineswegs vollständige Auswahl dieser Momente wollen wir nochmal mit Euch teilen. Vor allem auch als Anregungen, es 2017 nachzumachen: Als Gründer, Veranstaltungsbesucher, Startup-Partner. Wir freuen uns auf Euch und Eure Ideen!

-INSPIRIEREN-

Innovation und Kreativität waren auf der OUTPUT.DD gefragt. Auf der Leistungsschau der Informatikfakultät hielt dresden|exists nach spannenden Ideen Ausschau. Überzeugen konnten am Ende die Teams MapBiquitous in der Kategorie studentisches Projekt und BikeNow als Forschungsprojekt.

output-bilderleiste

Schon zum 45. Mal bot das Gründerfoyer Inspiration für Startup-Interessierte. An seinen interessanten Erfahrungen ließ uns diesmal Karl Matthäus Schmidt, Gründer und Vorstandsmitglied der quirin Bank AG, teilhaben. Auch mehrere Startups nutzten wieder die Gelegenheit, sich zu präsentieren und den begeisterten Gästen Rede und Antwort zu stehen.

gruenderfoyer-bilderleiste

Ein besinnlicher Jahresabschluss war das Gründerlichteln. Auf Glühwein und Bratwurst kamen Startup-Teams und Gründungsinteressierte zusammen. Welche Ideen dabei geboren wurden, werden wir sicherlich im Laufe des Jahres 2017 erleben.

gruenderlichteln-bilderleiste

 

-WISSEN-

Gründergeist lag im September zu den Startup Basics in der Luft. Mehr als 20 Gründungsinteressierte hatten bereits eine konkrete Idee im Gepäck, sodass von Anfang an ein spannender Austausch zustande kam – viele der Kontakte bestehen untereinander weiter fort. Neben den Ideen ging es vor allem um die konkreten praktischen Schritte, wie ein Unternehmen entseht. Eine Neuauflage der Startup Basics gibt es übrigens am 16. und 19. Januar in der HTW. Restplätze sind hier noch zu haben.

 

Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht und Arbeitsrecht. Klingt unspannend? Ist es aber nicht! Angefangen bei der richtigen Unternehmensform für das Startup, spätestens aber wenn es darum geht, Mitarbeiter einzustellen, sind Fragen zu beantworten, die nicht Bestandteil des Studienplans oder der wissenschaftlichen Arbeit an der Uni sind. Hier helfen am besten Praktiker weiter. So ist es nicht verwunderlich, dass knapp 25 Gründer/innen unser Seminar Rechtliche Aspekte der Unternehmensgründung besuchten und im Anschluss die Chance nutzten, unsere Referenten zu löchern. Mitte 2017 wird dieses Seminar wieder angeboten.

 

Aus allen Nähten platzte unser Hörsaal im HSZ zur Vorlesung Gründungsorientierte Einführung in die BWL im Wintersemester 2016/17. Mehr als 130 Studierende besuchen an der HTW und der TU Dresden unsere praxisnahe Vorlesung, die auch im Sommersemester 2017 wieder angeboten wird.

wissen-bilderleiste

 

-GRÜNDEN-

Erklärtes Ziel des Teams um Toni Kiel, Steve Grundig und Marcus Blank ist es, Unternehmen zu zeigen, dass gesellschaftliches und ökologisches Engagement geschäftliche Vorteile schafft – wenn man es richtig angeht. Mit plant values wollen sie Ansprechpartner Nummer 1 werden, wenn es um gesellschaftliche Sozialverantwortung – englisch: Corporate Social Responsibility (CSR) – geht, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgeht. Lest mehr dazu in unserem Blog.

plantvalues-bilderleiste

 

LineUpr ist die einfachste Do-It-Yourself-Plattform, um eine mobile Event-App zu erstellen. Mit diesem intuitiven Content-Management-System wollen Philipp Katz, Norbert Sroke (Med.inf.) und Eric Mischke (Wirtschaftswissenschaften) es auch Eventbetreibern mit kleinem Marketingbudget ermöglichen, ihr Lineup in einer App darzustellen und anzubieten. Im Frühjahr 2016 ging das Startup offiziell an den Start, nachdem es im Vorfeld im Rahmen des Axel Springer Plug and Play Accelerators gute Berliner Gründerluft schnuppern durfte. Lest mehr dazu in unserem Blog.

lineupr-bilderleiste

 

-GEWINNEN-

Das Dresdner Startup Watttron durfte sich im September 2016 über den Deutschen Verpackungspreis 2016 im Bereich Verpackungsmaschinen freuen. Das Team wurde damit für seine innovative Heiztech-nologie cera2heat® ausgezeichnet.

watttron-bilderleiste

 

Das erfolgreiche Gründungsteam „Was hab‘ ich?“ kam im Februar 2016 in das Finale der Google Impact Challenge und gewann eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro. Im April räumten sie beim 122. Internistenkongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) den Querdenker-Preis ab. Der Mitgründer und Geschäftsführer des Startups, Ansgar Jonietz, wurde im Juli sogar als „Social Innovator of the Year“ ausgezeichnet.

washabich-bilderleiste

 

Im Juni 2016 gewann das Freiberger Start-up LAVIU den dritten Platz der innovativsten sächsischen Gründungsideen. Der Preis wurde im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz verliehen. Technologie aus der Luft- und Raumfahrt bekommen durch das Team eine völlig neue Anwendung in Lovetoys mit lautlos pulsierender Oberfläche. Ebenso erfolgreich verlief die Crowdfunding-Kampagne bei indiegogo im November und Dezember, in der mehr als 60.000 € zusammenkamen.

laviu-bilderleiste

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Gründerfoyer, Gründergeschichten, Unsere Gründer, Veranstaltungen, Wettbewerbe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *