„Was hab‘ ich?“ im Finale der Google Impact Challenge

Das Dresdner Start-up „Was hab’ ich?“ hat die großartige Chance im Rahmen der Google Impact Challenge eine Förderung von 10.000 Euro zu erhalten. Aus tausenden Bewerbungen wurde das Sozialunternehmen von der Jury als eines von 200 lokalen Projekten für das finale Online-Voting ausgewählt.
„Was hab’ ich?“ hilft Patienten dabei, ihre medizinischen Befunde besser zu verstehen. Gleichzeitig lernen Medizinstudenten, wie man diese in leicht verständlicher Sprache erklärt. Damit verbessern sie zum einen ihre Kommunikationskompetenz und nehmen den Patienten zum anderen die Angst. Das alles ist kostenlos und bringt einen wichtigen Mehrwert für die medizinische Betreuung.
Jetzt liegt es an Euch: Bis zum 24. Februar könnt Ihr „Was hab’ ich?“ mit eurer Stimme unterstützen ! Und das funktioniert mit nur einem Klick, ohne Anmeldung oder Registrierung!
Insgesamt dürft Ihr für drei lokale Projekte abstimmen. Die 100 lokalen Ideen mit den meisten Stimmen, erhalten dann jeweils 10.000 Euro. Eine weitere Stimme habt Ihr für die Leuchtturmprojekte, die die Chance auf bis zu 500.000 Euro haben. Mit dem Wettbewerb möchte Google.org Vereine und gemeinnützige Organisationen fördern, die mit digitalen Helfern oder innovativen Ideen gesellschaftliche Probleme lösen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wettbewerbe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.