Vom WerkSTOFF zum WERTstoff! – Teamwettbewerb zur #Gründerwoche gestartet

Seit gestern rauchen bei den Teilnehmern des Teamwettbewerbs zur Gründerwoche wieder die Köpfe: Nur eine Woche haben die 179 Teams Zeit, um aus einem Stück Stoff einen möglichst großen Mehrwert zu schaffen. Dabei geht es nicht nur darum, möglichst viel Geld zu verdienen. Bei der Auswahl der besten Projekte zählt am Ende auch ein sozialer, kultureller oder ökologischer Mehrwert. Unter dem Motto „Vom WerkSTOFF zum WERTstoff!“ entwickeln die Teams in den nächsten Tagen ein Produkt oder eine Dienstleistung, machen sich Gedanken über Marketing und Vertrieb, produzieren und verkaufen. Wer den Studenten über die Schulter schauen möchte kann den Wettbewerb unter www.gruenderwoche-dresden.de/gw2015/ verfolgen. Bis zum 22. November bloggen sie hier täglich und stellen ihre Ideen und Aktivitäten vor. Die Gewinner des Wettbewerbs werden Anfang Januar 2016 bekanntgegeben.

Bereits zum sechsten Mal veranstalten wir gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der TU Dresden den Teamwettbewerb. Jedes Jahr zur deutschlandweiten Gründerwoche zeigen hier mehr als 500 Studierenden der Vorlesung “Einführung in die technologieorientierte Betriebswirtschaftslehre”, dass man aus einem kleinen Startkapital (z.B. 10m Schnur oder ein Stück Wellpappe) spannende unternehmerische Ideen entwickeln und in kurzer Zeit umsetzen kann.

Gespannte Stimmung im Hörsaal - gleich startet der Teamwettbewerb zur Gründerwoche

Gespannte Stimmung im Hörsaal – gleich startet der Teamwettbewerb zur Gründerwoche

Vom WerkSTOFF zum WERTstoff!

Das Startkapital: Vom WerkSTOFF zum WERTstoff!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Wettbewerbe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *