Studienteilnehmer gesucht: Schlafqualität von Gründern und Unternehmern

Wie gehen Gründer und Unternehmer mit Stress um? Können sie gut schlafen? Wie können sie Ihre Stressbewältigung verbessern? Wie hängt ihre Gesundheit mit dem Erfolg ihres Unternehmens zusammen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich derzeit eine Studie am Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation und der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie der TU Dresden. Hierfür werden noch Studienteilnehmer gesucht, die daran interessiert sind, mehr über ihre Schlafqualität und Gesundheit zu erfahren. Ihr seid Vollzeit-Gründer oder Unternehmer und habt bereits gegründet? Dann gehört Ihr zu den potentiellen Kandidaten!

Ausgangspunkt für das Projekt ist die Tatsache, dass die Gesundheit von Unternehmern ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Unternehmen ist. Im Alltag begegnen Unternehmern jedoch eine Vielzahl an verschiedenen Stressfaktoren, wie lange Arbeitszeiten, Marktdruck, Wochenendarbeit oder hohe finanzielle, soziale und persönliche Risiken, die sich auf die physiologische und psychische Gesundheit auswirken können. In der aktuellen Studie sollen daher Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche Faktoren insbesondere Einfluss auf die Schlafqualität und Gesundheit von Unternehmern haben und welche Erholungsstrategien für die Stressbewältigung am erfolgreichsten sind.

Wie läuft das Ganze ab: Über zwei Wochen wird mit Armbanduhren, die Bewegungen aufzeichnen, die Schlafqualität objektiv gemessen. Den Zeitraum könnt Ihr individuell bestimmen. Die Teilnahme ist mit sehr geringem Aufwand verbunden und unkompliziert neben dem Alltag möglich.

Als Dankeschön erwartet die Teilnehmer eine ausführliche individuelle Rückmeldung zur eigenen Schlafqualität und Gesundheit sowie Empfehlungen zur Gesundheitsförderung und ein Bericht mit den zentralen Studienergebnissen.

Interessierte Gründer und Unternehmer kontaktieren bitte Dipl.-Psych. Eva Weinberger (eva.weinberger@tu-dresden.de).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *