„Was hab ich?“ gewinnt Publikumsvoting für Aspirin Sozialpreis

Kostenlos, schnell und einfach medizinische Befunde in verständliches Deutsch übersetzen – das machen die Gründer von „Was hab ich?“. Dass sie damit die Bedürfnisse von Patienten ansprechen, hat sich letzte Woche wieder einmal bestätigt, denn „Was hab ich?“ konnte das mit 5.000 Euro dotierte Publikumsvoting des Aspirin Sozialpreises für sich entscheiden. Jedes Jahr zeichnet die Bayer Cares Foundation innovative, gemeinnützige Sozialprojekte im Gesundheitsbereich mit dem Aspirin Sozialpreis aus. Im Online-Voting traten diesmal 131 Projekte an. Von über 15.000 abgegebenen Stimmen gingen 2.612 Stimmen an die drei Gründer aus Dresden: Anja Bittner, Johannes Bittner und Ansgar Jonietz.

Seit 2011 übersetzt das Team von „Was hab ich?“ medizinische Befunde in eine patientenfreundliche Sprache. Dazu muss der Patient lediglich die vom Arzt ausgehändigte Diagnose unter www.washabich.de anonym hochladen oder per Fax einsenden. Medizinstudenten erläutern diese dann in allgemein verständlicher Sprache. Bei komplexen Befunden stehen ein Ärzteteam und zwei Psychologen zur Seite. Insgesamt haben sich bereits mehr als 1.000 Mediziner ehrenamtlich bei „Was hab‘ ich?“ engagiert. Der Nutzen für die Nachwuchsmediziner: Sie wenden nicht nur ihr Wissen in der Praxis an, sondern verbessern auch ihre Kommunikationskompetenz.

Damit das weiterhin so bleibt und sowohl Patienten als auch Medizinstudenten von „Was hab‘ ich?“ profitieren, werden die drei Gründer das Preisgeld einsetzen, um das Angebot auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Wir gratulieren dem Team herzlich und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Preisverleihung am 13.Mai 2014 in Dormhagen. Neben dem Publikumspreis werden dann auch die von einer unabhängigen Jury ausgewählten Plätze eins bis drei des Aspirin Sozialpreises vergeben.

Als gemeinnütziges Projekt ist „Was hab‘ ich?“ auch auf Spenden angewiesen. Falls Ihr das Projekt unterstützen möchtet, könnt Ihr Euch hier informieren, was eine Spende bewirkt!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Auszeichnungen, Gründergeschichten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *