Mehrwert schaffen: „Vom Holz zur Kohle“

Es ist Gründerwoche! Vom 18.-24. November dreht sich deutschlandweit alles um das Thema Unternehmensgründung. Einen ersten Test, wie es ist die eigenen Ideen umzusetzen, können die Teilnehmer unseres Teamwettbewerbs machen. Etwa 700 Studierende der Vorlesung „Einführung in die technologieorientierte Betriebswirtschaftslehre“ stellen hier ihr unternehmerisches Denken und Handeln unter Beweis. Bereits zum dritten Mal suchen wir gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der TU Dresden besonders kreative Geschäftsideen. Das Motto lautet diesmal „vom Holz zur Kohle“. Nur eine kleine Holzplatte steht den Teams als Startkapital zur Verfügung. Ziel ist es, daraus innerhalb einer Woche eine möglichst hohen Mehrwert zu schaffen. Doch für die Bewertung zählt nicht nur der höchste Gewinn, der Mehrwert kann auch sozial, kulturell oder ökologisch sein. Welche Ideen die Teams dazu haben und wie sie sie umsetzen, könnt Ihr auf der Website der  Gründerwoche Dresden verfolgen. Ob Weihnachtsdeko, Stempel oder Einkaufstasche – hier berichteten sie täglich darüber, wie sie basteln und schrauben oder ihre Produkte vermarkten. Doch was ist ein Wettbewerb ohne Gewinner? Im Januar wird daher eine Jury die besten Ideen prämieren.

 

Start Gründerwoche Dresden

Start des Teamwettbewerbs zur Gründerwoche für über 500 Studierende der TU Tresden

Startkapital Teamwettbewerb Gründerwoche

Eine Holzplatte als Startkapital

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Wettbewerbe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *