38. Gründerfoyer – Lieferhelds Nikita Fahrenholz brachte uns etwas Berliner Start-up-Spirit mit

Foto: Robert Gebler

 

„Von den Großen lernen“ – beim 38. Gründerfoyer gab uns Nikita Fahrenholz einen Einblick in seine Erfahrungen als Mitgründer von Lieferheld.de. Zu Beginn ging Prof. Sonntag von der HTW Dresden in seiner Keynote der Frage nach, ob in Deutschland der Trend zu digitalen Geschäftsmodellen verschlafen wurde. Außerdem zeigte er Erfolgsfaktoren auf und ging auf die Finanzierungslage in diesem Bereich ein.

Prof. Ralph Sonntag, Foto: Robert Gebler

Besonders ungeduldig wurde der Elevator Pitch von vier jungen Start ups aus Dresden erwartet. Mit dabei waren: Paul Opitz von firmlink, Khaldun Al Saadi von XISA, Christian Wende von DevBoost und Ansgar Jonietz von was hab’ich. Xisa und Firmlink helfen Ihren Usern, freie Ressourcen und Kompetenzen im und außerhalb des Untnernehmens abzubilden und für andere Firmen sichtbar zu machen. Devboost sind spezialisierte Dienstleister im Bereich der Softwaremodernisierung, deren Nutzen für Softwareentwickler Sie sehr anschaulich mit Ihrer Haus-Renovierungsmetapher erklärten. washabich.des Anja Kersten sind durch die vielen Plakate zur Wahl der Goldenen Bild der Frau bekannt.

Paul Opitz (firmlink)*
Khaldun Al Saadi (Xisa)*
Christian Wende (DevBoost)*
Angar Jonietz (washabich)*

Neben der Geschichte hinter dem Aufbau von Lieferheld zu einer der größten Lieferplattformen in Europa gab Nikita Fahrenholz auch viele kleine Tipps zur erfolgreichen Unternehmensgründung.

  • Die Geschäftsidee muss ein reales Problem lösen
  • Teilnahme an VC-Pitches
  • Nie die Kennzahlen aus dem Businessplan aus den Augen verlieren
  • Tech companies need tech people
  • Best friends ≠ Best team
  • Habt Spaß, bei dem was ihr macht
Nikita Fahrenholz*

Für Interessierte empfahl er außerdem die Bücher „Do more faster“ und „Investment punk“.

Die Besucher des Gründerfoyers kamen zum Ende des Vortrags noch in den Genuss von Lieferhelds Kernkompetenz. Nikita Fahrenholz hatte zu Beginn seines Vortrages live über Lieferheld.de eine Bestellung getätigt und auf die Minute genau klopften die Pizzalieferanten an die Tür von Hörsaal 02.

Pizzalieferung*

Beim anschließenden Get-Together im Foyer des Hörsaalzentrums redeten viele Besucher noch sowohl über die Pizzalieferung, als auch über Lieferheld, oder informierten sich bei unseren zahlreichen Austellern zu gründungsrelevanten Themen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für den schönen und erfolgreichen Abend und freuen uns bereits auf das nächste Gründerfoyer!

Blick in Foyers*

 

*Fotos: Robert Gebler

Dieser Beitrag wurde unter Gründerfoyer, Gründergeschichten, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *