Lernt junge Dresdner Gründerteams und Ihre Ideen kennen – 37. Gründerfoyer

Vier unserer Gründerteams werden ihre Projekte in Elevator Pitches präsentieren. Lernt sie hier schon kennen und lasst euch von ihren Ideen vielleicht sogar zu einem eigenen Business inspirieren. Bühne frei für …

Auf Zehenspitzen – Auf Augenhöhe

Saskia Rudolph

Saskia Rudolph

Unter dem Motto „Auf Zehenspitzen – Auf Augenhöhe“ ermöglicht Saskia Rudolf Kindern Einblicke in die Welt der Erwachsenen und ihrer Berufe. Die Kleinen erleben kreative Köpfe bei der Arbeit und können erfahren, was es bedeutet als Modemacher, Fotograf oder Lektor zu arbeiten. Das Bildungsangebot wird von jungen regionalen Unternehmern unterstützt, die den Kindern ihren Berufsalltag zeigen, geduldig Fragen beantworten und Raum zum Ausprobieren geben. Saskia Rudolph hat die Idee als erfahrene Pädagogin im Rahmen ihres Start-Ups Satzanfang ins Leben gerufen.

 

 

 

μrt.Lab

μrt.Lab-Team

μrt.Lab stellt hochpreisige Fein- und Spezialchemikalien für den rasch aufstrebenden Markt der Duft- und Geschmacksstoffe mit Hilfe von Mikroreaktionstechniken her. Mikroreaktionstechniken gehören zu den Schlüsseltechnologien in der modernen chemischen Produktion. Auf Grund der speziellen Verfahrensweisen ist ihre Effizienz größer als bei herkömmlichen Reaktionen und es fallen weniger unerwünschte Nebenprodukte an. Jochen Fiedler wird beim Gründerfoyer vor Ort sein, um über die Entwicklung neue effiziente Syntheseverfahren mit deren Hilfe eine hohe Güte der hergestellten Produkte garantiert und die Zeit bis zum Markteintritt verkürzt werden kann, zu berichten.

 

TAT’s

Messestand von TAT's

Eleganz trifft Funktionalität. Und damit eben jene Eleganz nicht verkratzt und die Funktionalität bestens geschützt ist, bietet TAT’s eine individuelle Kollektion an Smartphonekleidung. Beste Stoffe, geniale Passformen und teilweise tiefe Ausschnitte setzen jedes Gerät in Szene und machen es zu dem, was es verdient. Da erblasst jede Handysocke! Johann Ruttloff aus der Dresdner Neustadt designt, konzeptioniert und produziert diese hochwertigen Telefonhüllen in Handarbeit unter Mitgestaltung seiner Kunden. Beim Gründerfoyer wird er exklusiv mit einigen Stücken seiner Arbeit vertreten sein.

 

 

 

verschenx.com

verschenx.com

Verschenx.com haucht Sozialen Netzwerken Leben ein! Mit wenigen Mausklicks könnt ihr Freunden echte Getränke über das Internet bzw. Facebook ausgeben. Dazu wählt der Schenkende aus dem Angebot der teilnehmenden Kneipen, Bars und Diskotheken ein Getränk aus und bezahlt es. Der Beschenkte erhält per E-Mail, Pinnwandpost oder SMS einen Verifizierungscode, der sofort eingelöst werden kann. Verschenx.com verknüpft die digitale Welt der Sozialen Netzwerke mit dem lokalen Umfeld der Benutzer. Echte kleine Geschenke werden in die Kommunikation eingebunden, werten diese auf und erhalten die Freundschaft! Neugierig? Dann kommt vorbei und stellt Sebastian Flößel eure Fragen.

Weiterhin wird die Nikkifaktur auch mit von der Partie von sein. Marco Wildner und Christian Münch haben sich ganz der Veredlung von einfachen Textilien hin zu einzigartigen Nikkis mit Hilfe des digitalen Direktdrucks verschrieben. Beim Gründerfoyer werden die Nikkifakteure mit einer Vielzahl an Motivschablonen dabei sein, mit denen ihr Stoffbeutel individuell gestalten könnt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gründerfoyer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lernt junge Dresdner Gründerteams und Ihre Ideen kennen – 37. Gründerfoyer

  1. Kilian sagt:

    Netter Post. Schadet wohl nicht, sich mit der Thematik intensiver zu befassen. Ich werde sicher auch weitere Posts verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *